loader

Der Weg zum ESC 2020

Januar 19, 2020

Gut vier Monate sind es noch, bis der diesjährige Song Contest in den Niederlanden stattfinden wird. Was im ersten Moment so klingt als würde es noch lange dauern, wird doch wie im Flug vergehen. Bis zum #ESC2020 passiert noch viel, hier ein kurzer Überblick:

Stand heute haben die ersten 10 – von 41 Teilnehmer-Ländern – ihren Act bekanntgeben. Dennoch kennen wir nur einen einzigen Song, weil die anderen Länder nur ihren Vertreter, nicht aber das Lied, veröffentlicht haben. Bis 09. März haben alle Länder noch Zeit, Act und Song bekanntzugeben. Das heißt, besonders die nächsten knapp sechs Wochen werden spannend, weil nach und nach alle Lieder für Rotterdam eintrudeln.

Die bisher bekannten Acts: 🇲🇰 Vasil 🇫🇷 Tom Leeb 🇳🇱 Jeangu Macrooy 🇬🇪 Tornike Kipiani 🇦🇱 Arilena Ara 🇨🇾 Sandro Nicolas 🇧🇬 Victoria 🇪🇸 Blas Cantó 🇧🇪 Hooverphonic

Albanien hat das erste Lied schon veröffentlicht: 🇦🇱 Arilena Ara – Shaj

Österreich schickt Vincent Bueno 

Für Österreich tritt der (Castingshow-)erfahrene Musical-Darsteller Vincent Bueno in den Niederlanden an, der es musikalisch wirklich drauf hat! Den Song “Alive”, mit dem der Wiener Österreich vertreten wird, wird auch erst in den kommenden Wochen veröffentlicht.

#ESC2020: Vincent Bueno singt für #AUT

[EUROVISION SONG CONTEST 2020]: Es ist kein Gerücht mehr! Vincent Bueno (Official Fan Page) wird Österreich beim Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam vertreten. #alive #hiddenhero #fireshots #behindthewall #ESC2020 #vincentbuenoFotocredit: David Yang Suitcase Media

Gepostet von ORF am Mittwoch, 11. Dezember 2019

Der “Allocation Draw” 

Am Dienstag, dem 28.01. wird es dann spannend für alle Teilnehmer. Der sogenannte Allocation Draw findet statt. Traditionellerweise wird dem Bürgermeister der Gastgeberstadt, also Rotterdam, offiziell der Song Contest “übergeben”. Viel wichtiger aber: Alle Teilnehmer (außer die Big Five und Gastgeber Niederlande) werden zugelost, in welchem Semi-Finale sie auftreten müssen und somit welche Gegner sie bekommen.

Das Ziehungsergebnis wird erst aussagekräftig, wenn wir die ganzen Lieder zu hören bekommen. Im letzten Jahr zum Beispiel waren auch alle starken Performances im zweiten Semi-Finale, doch das ist halt die Entscheidung des Loses. Dieses Gefälle kann produktionell in der Fernsehshow am Ende nicht ausgeglichen werden. Drücken wir die Daumen, dass wir 2020 zwei gleich hochwertige Semi-Finale bekommen. Und gute Songs! Ich bin optimistisch…

Die ESC-Saison hat voll begonnen: Let´s #OpenUp for Rotterdam!